Die okkulten Rituale der MTV Musik Awards 2009

Veröffentlicht: August 22, 2010 von Sielebenadmin in Okkulte Musik Industrie
Schlagwörter:, , , ,

Die VMA`s 2009 – Ein okkultes Mega-Ritual

Vollgestopft von unerwarteter Dramatik, schockierenden Performances und versteckter Symbolik, gelang es 2009 bei den MTV Video Music Awards viele Leute zum Nachdenken zu animieren. Doch beim Großteil der Bevölkerung wurden die versteckten Botschaften durch die Jahrzehnte lange Manipulation, in der diese Symbole und Rituale schon in Zeichentrickserien gezeigt und unbewusst aufgenommen wurden, nicht erkannt und als böse eingestuft, da sie meist mit etwas „gutem“ assoziiert werden, wie: tolle Filme (von Comics über Komödien bis zu Horror), Kleidung, Werbung und natürlich den Ohrwürmern die jeder mitpfeifft.


Die VMA`s werden oft dunkel und mystisch aufgeführt und häufig versteckte Botschaften übermittelt. Doch die diesjährige Version übertraf alles zuvor Gesehne. Viele Leute wurden darauf angesprochen was mit Kanye West los war oder was die „Wahnsinns“ Performence von Lady Gaga sollte. Fakt ist, dass die gesamte Show überzogen war mit Ritualen von okkulten Orden und die ganze Welt ist Zeuge. Die einzige Möglichkeit dies zu verstehen ist sich mit esoterischen Lehren auseinanderzusetzen.

Die diesjährigen VMA’s hoben sich sehr von anderen Auszeichnungen ab. Sie konzentrierten sich auf eine sehr begrenzte Anzahl von Künstlern (Beyonce, Taylor Swift, Lady Gaga), während viele andere ignoriert wurden trotz ihres gleichermaß großen Erfolges. Die „Auserwählten“ Künstler wurden zu Partizipanten in okkulten Ritualen, in dem sie  Zeichen, Zeremonien und Rituale aus verschieden okkulten Geheimgesellschaften vorführten. Das klingt total verrückt für die durchschnittlichen MTV Betrachter, doch für diejenigen die mit den Praktiken der Okkultorden (bekannt wie die Freimaurerei) vertraut sind, können die Verweise auf die heiligen Rituale entschlüsseln. Es gibt zahlreiche Arten von Geheimgesellschaften und Ritualen, von den noblen zu den satanischen und sie haben alle im Laufe der Geschichte existiert. Die VMAs wurden maßgeblich durch dunkle, unheimliche und sogar satanische Zeremonien inspiriert.

Sehen wir uns einige davon an

Madonna, die Hohepriesterin der Musikindustrie, eine der verehrten „Älteren“ von MTV, eröffnet die Show mit einer sehr feierlichen Laudatio für Michael Jackson. Sie hatte nie eine wirkliche Verbindung zu ihm, aber sie war dennoch gewählt, ihm Tribut zu zahlen. (Madonna ist eine bekannte und öffentliche Anhängerin der Kabbalah, der esoterischen Schule des Judentums, die in den meisten Okkultorden durchgeführt wird)

Madonna’s Tribut konzentrierte sich auf die Tatsache, dass MJ „jenseitig“ und „ein König“ war, aber sie betonte die Tatsache, dass er auch ein Mensch war. Es war Weisheit, die nur durch die Hohepriesterin vermittelt werden konnte. Das Publikum senkte die Köpfe und konzentrierte sich auf ihre Worte. Sie hatte dadurch eine tiefe Kabbalistische Resonanz. Hinterlegt wurde die Rede mit einem Video von MJ auf einer riesigen Leinwand, was mit dem als Zombie verwandelten Micheal aus dem Video Thriller begann. Wir hören dann Price’s Vers im Lied:

“Darkness falls across the land
The midnite hour is close at hand
Creatures crawl in search of blood
To terrorize yawls neighbourhood
And whosoever shall be found
Without the soul for getting down
Must stand and face the hounds of hell
And rot inside a corpses shell
The foulest stench is in the air
The funk of forty thousand years
And grizzy ghouls from every tomb
Are closing in to seal your doom
And though you fight to stay alive
Your body starts to shiver
For no mere mortal can resist
The evil of the thriller”

Es liegt zwar Nahe an seinen größten Erfolg anzuknüpfen, dies wurde aber auf eine sehr skuriele, dämonische Art gehandhabt und sollte eine Einleitung sein auf das was noch kommt.

Taylor Swift`s Inititation

Taylor Swift gewinnt den „Best Female Video“-Award und geht auf die Bühne, um ihren Dank auszusprechen. Da erscheint Kanye West wie aus dem Nichts, nimmt ihr das Mikro aus der Hand, und teilt ihr mit, dass Beyonce`s Video“eines der besten Videos aller Zeiten“ sei. Diese Szene hat für viel Diskussion gesorgt und Kanye wurde mit „Douchebag des Jahres“ betitelt und als „Jackass“ durch den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Das ganze kam einem vor wie ein großes inszeniertes Schauspiel. Auch Beyonce`s (ich kann nicht glauben, dass das gerade passiert) -Gesicht überzeugt nicht wirklich, trotz ihrer schauspielerischen Fähigkeiten.

Diese Szene ist in der Tat Taylor Swift’s Einleitung in das, was man als „Der Kreis der ausgewählten Künstlern“ nennt. Die Schülerin wurde von ihren „Kollegen“ gedemütigt und ihr wurde zu verstehen gegeben, dass sie nicht würdig ist, auf der gleichen Bühne wie Beyonce zu stehen, der Königin der Zeremonie. In fast allen Gruppierungen, Geheimgesellschaften, Banden oder was auch immer, gibt es Arten von Aufnahmeritualen in denen es oft um Stärke-Tests, Geduld oder Ausdauertests, meistens aber um psychologische Herausforderungen, geht.

Das Gebet

Wer will Satan mit mir anbeten?

Jack Black kommt mit einem Muskelmann Anzug und im Heavy Metal Stil gekleidet auf die Bühne um für ein Video-Spiel zu promoten. Nach kurzer Zeit bittet er das Puklikum, ihm den Baphomet (mit Zeige,- und kleinem Finger) zu zeigen um ein Gebet an den Fürsten der Finsternis, Satan einzuleiten. Das Ganze ist unbeschwert und komisch, aber ich sehe keinen anderen Weg ein Gebet an Satan in einer Primetime Show einzuleiten, ohne dass es anschließend Beschwerden hagelt. Nach ein wenig Gelächter, wird Jack Black etwas ernster: „Jetzt nimmt jeder mit seiner linken Hand, die rechte des Nachbarn!“ Alle machen mit. Jack Black eingeschlossen. “ …Satan, ich bitte dich, den heute Nacht nominierten einen lang anhaltenden Erfolg in der Musik Industrie zu geben!“.

Dieser letzte Satz zeigt tatsächlich die dunkle Wahrheit über das Entertainment-Business.

Das Ergebnis dieser Szene ist also, dass alle zusammen ihre „Devil horns“ zeigten, sich die Hände gaben und Satan anbeteten. Das ganze wurde auf eine halbkomische Art und Weise durchgezogen um von der Wahrheit abzulenken.

Denn, die einfachste Art zu lügen, ist die Wahrheit zu sagen mit einem Lachen, so dass alle denken es wäre Sarkasmus.

Das Blutopfer

Lady Gaga`s Leistung wurde von vielen Musikfans als „brillant“ bejubelt. Fragt man sich jedoch was dieser Auftritt symbolisiert, muss man diesen Ausdruck durchaus in Frage stellen. Hier ein Auszug aus einem Interview über ihre Performence auf gagadaily.com

Glaubst du, dass dein Auftritt ein besonderer Moment für die Zuschauer sein wird der sie an diese VMA`s errinnern wird?
„Ich weiß, dass er es wird. Ich habe die Philosophie, dass es keinen Grund gibt solche Dinge zu tun, ohne dass sie in den Köpfen der Menschen bleiben und ohne, dass sie irgendetwas verändern oder Bewegen und die Mengen begeistern. Mit dem Lied und mit der Performance hoffe ich, etwas sehr ernstes über Ruhm und den Preis dafür  zu sagen.

Etwas ernstes? Was? „
„Sie werden sehen.“

„Was willst du tragen? „
„Ich würde sagen, dass die Mode für diese Darbietung  der stoischen und unvergesslichen Märtyrer des Ruhmes in der Geschichte gilt. Ich denke an ein ikonisches Bild, dass die Menschen darstellt.

Die Kulisse für ihre Darbietung ist sehr symbolisch. Gaga performt in einem Tempel oder einer herrschaftlichen Villa, verziert mit Säulen, Kronleuchtern und Gemälden. Okkulte Rituale, Mind Control Experimente und sogar Menschenopfer sind Begleitteil der Show. Ein Feature jedoch kann man nicht ignorieren. Und zwar die zwei massiven Säulen unter einem Bogen.

Gaga`s Kulisse bei ihrem Auftritt

Die Bühne ist unverkennbar voll mit freimaurerischer Symbolik!

Dies ist eine offensichtliche Bezugnahme auf die geheimnisvollen Rituale der Freimaurerei. Freimaurer sind bekannt für ihre rituellen Dramen in ihren Logen.

Gaga’s Performance symbolisiert ihrem Aufstieg zu Ruhm und das Opfer das sie geben musste, um erfolgreich zu sein. Sie wird blutüberströmt in die Luft gehoben und zwischen den Säulen  erscheint ein helles Licht. Die Tänzer heben zum Lob ihre Arme in die Luft.

In vielen antiken Religionen wurden Opfergaben durchgeführt um die Götter um verschiede Dinge zu bitten. Auch in der schwarzen Magie werden sie als ultimativen Weg angesehen um spirituelle Energien zu sammeln.

Die letzte Szene der Aufführung vermittelt das erlangen dieser geheimnisvollen „Kraft“ nach diesem Opfer.

Der aufsteigende Stern

Gleich nach ihrem Auftritt, erscheint Gaga ganz in rot, selbst ihr Gesicht ist komplett rot bedeckt. Sie ist im Grunde ein gehendes, sprechendes Blutopfer. Es symbolisiert die Folgen des Ruhms, das höllische Leben das folgt, wenn das Opfer seine Seele für den Erfolg in der Musikindustrie verkauft hat. Des weiteren ist hier auf die rote Venus-Dualität zu verweisen.

“Dies ist für Gott und die Homosexuellen!“

Pinks freimaurerische Inititation

„Die Kandidaten wird  für die Einleitung von allem materiellen Besitz beraubt und in eine eigentümliche Tracht gekleidet (…). Dies beinhaltet eine Augenbinde und eine Seil.

Die Augenbinde symbolisiert Geheimhaltung, Finsternis und Unwissenheit sowie Vertrauen in den Meister der Zermonie. Der Kandidat ist in der Loge für die Einleitung, sieht aber nichts und ist über die Taille und den Arm mit dem Seil verbunden „
-Mark Stavish, Freimaurerei: Rituale, Symbole und Geschichte der Secret Society

Pink steht also da, mit schwarz/weiss karierter Hose, die an den freimaurerischen Logenboden errinnert und bekommt die Augen verbund und wird an ein Seil gehängt. Dazu hat sie ein Hosenbein nach oben gewickelt, sowie eine Brust entblößt. Deutlichere Parallelen lassen sich nun wirklich nicht finden… Sicher nur Zufall.

Pink’s Auftritt war eine schwindelerregende Darbietung der Akrobatik, die die Zuschauer ebenfalls blind und desorientiert werden lies. Dies ist auch ein Merkmal der Freimaurerei. Pink’s Leistung war ein weiterer eklatanter Verweis auf rituelle Dramen in Okkultorden.

Taylor Swifts Aufnahme in den Orden

„Können wir das jetzt noch mal versuchen?“

Nach der öffentlichen Demütigung Swifts, ruft Beyonce, die Königin der Zeremonie jetzt Taylor, ob sie noch mal auf die Bühne kommt. Sie erscheint aus dem Backstage, ale hätte sie nur auf ihr Stichwort gewartet und betritt die Bühne in einem roten Kleid, welches Beyonces verblüffend ähnelt.

Die Tatsache, dass Taylor auf die Bühne zurück gerufen wurde sagt aus, dass sie als gleichwertiges Mitglied auserwählt wurde und den Test der Qual der Demütigung bestanden hat. Die roten Kleider zeigen die Zugehörigkeit

Fazit:

Preisverleihungen wie die VMA`s sind gefüllt mit okkulter Symbolik, freimaurerischen Ritualen und Initiierungen die unbewusst aufgefasst werden und sich tief im Unterbewusstsein verankern und den Menschen Stück für Stück manipulieren sollen.

Das ganze geschieht schon seit ewigen Zeiten und es gibt immer neue Wege es zu tun. Das Ziel ist es, so viele anfällige (Opfer) zu erreichen wie möglich. Das ganze passiert relativ langsam und scheinbar schleichend, aber es passiert und es muss zumindest verhindert werden, dass es angesehen wird, wenn man die Ausstrahlung nicht verhindern kann.

Einen Frosch in kochende Wasser zu schmeißen, endet für ihn mit dem sofortigen Tod.

Legt man ihn aber ins Wasser und erhitzt es langsam, bleibt er seelenruhig drin sitzen und merkt nicht wie er langsam getötet wird.

Copyright: Übersetzt von der Sie-Leben Crew von vigilantcitizen.com Einige Änderungen wurden hinzugefügt.

Kommentare
  1. ba zobas sagt:

    also wenn ich das lese wird mir echt übel .

  2. fuck the NWO sagt:

    Zu Michael Jackson muss gesagt werden dass er sich immer gegen die Illuminati gestellt und ständig von einer Verschwörung geredet hat, nicht nur in der Musikindustrie, er sagte immer das sich alles verändert, nicht nur in Interview, doch auch in seinen Musikvideos bzw hauptsächlich in seiner Musik. Natürlich sprach er das nie wirklich aus bzw sagte immer das er nicht mehr dazusagen kann! Versteckte Botschaften sind in seiner ganzen Musik ! Z.B in den Songs Jam, They dont care about us oder dem Black or white panther dance video. Auch sieht man überall Symbole die als Metaphern benutzt werden – Er warnte uns die ganze Zeit davor !
    Googelt mal bzw schaut euch mal videos auf youtube an. Z.b:

    http://www.itanimulli.com was Illuminati rückwärts heißt, dies führt euch auf die NSA Website !

  3. johnny sagt:

    Habe etwas gefunden das dem Ritual von Lady Gaga sehr ähnelt….
    http://www.myvideo.de/watch/7691481/Kanye_West_POWER

    Und wieder mal habe ich eine Frage, die mich beschäftig, ich hoffe ich nerve nicht mit meinen Fragen. Und zwar die Illuminaten beten ja so zu sagen den Satan an, und erhoffen sich dadurch macht etc… wenn man aber an den Satan glaubt,dann glauben die ja gleichzeitig an den Gott. Warum entscheiden diese Leute sich dann für den Satan wenn doch Gott viel mächtiger ist? Religiös betrachtet ist satan sogar von gott erschaffen worden.

    • sieleben sagt:

      Die Illuminaten und die New-Age Lehre orientiert sich aber nicht am klassischen, christlichen Bild von Gott und Satan. Wenn Dich das wirklich interessiert, empfehle ich mal das Buch Anacalypsis von Higgins und Isis Unveiled von Blavatsky.

      Es geht im Prinzip darum, dass Gott und Satan nicht als getrennte Entitäten betrachtet werden, sondern als zwei Seiten einer Medallie, wobei der Aspekt, den wir „Gott“ nennen, von ihnen als Teufel angesehen wird und unser Teufel ihr Gott ist. Jehova, also Gott, wird als rachsüchtiger, gewalttätiger, rückschrittlicher Demiurg, während Satan (oder genauer: Luzifer), der Befreier der Menschen sei, der uns den Funken des Willens gegeben hat. Nach deren Lehre existiert also Satan(=Gott), als „dunkles“ Gegenstück zu Luzifer.

  4. Terra sagt:

    Jedes kleine Kind weis das der Satan das „Böse“ ist und Gott das „Gute“. Ich weis echt nicht was in deren kranken Gehirnen vor sich geht! Es ist doch schon logisch wenn man Menschen als Ritualopfer
    töten muß, das dran doch nichts Gutes ist. Da s sagt mir doch schon der logische Verstand. Wie soll dann bitteschön der Satan der Gute sein??? Einfach abartig und gestört. Meiner Meinung nach müßte solche Leute in die höchste Sicherheitsverwahrung für immer weggesperrt werden.

  5. Terra sagt:

    Satan ist ein Lügner, ein Mörder, ein Zerstörer! Blavatsky war eine Teufelsanbeterin und ein bösariges und häßliches Weib. Der ganze Mist den wir heute ausbaden müssen stammen von deren kranken Gehirnen. Angefangen von New Age, Ufos, Sekten und den lügen von Wissenschaft, Medizin, Bildungs-
    system, Religion u.v.m. ist alles auf deren Lügen aufgebaut. Auf den Lügen des Satans. Aber niemand wird gezwungen an Gott zu glauben, er kann sich gerne für den Satan entscheiden aber er muß dann auch damit mit den Konequenzen rechnen. In der Hand des Satans ist man dann verloren und mit der Hilfe Gottes brauchen sie dann auch nicht zu rechnen. Fragt dann nicht im Nachhinein warum läßt Gott das alles zu. Jeder Mensch ist sein eigener Richter!!!!!

  6. […] von Pink bei den MTV Video Music Awards 2009 (ausführlicher engl. Artikel hier, Übersetzung hier). Oder an das eigens von MTV produzierte Video zu „Pow Pow“ von LCD Soundsystem […]

  7. guido grandt sagt:

    Besucht meinen investigativen Journalistenblog guidograndt.wordpress.com und
    romanlogenblut.wordpress.com

  8. Platon sagt:

    Interessante Ansicht.

    Das mit dem Frosch ist aber ein Märchen. So dumm ist kein Frosch. Prüf das gerne und dann entferne den Teil aus deinem Beitrag. Das macht ihn unglaubwürdig.

  9. […] von Pink bei den MTV Video Music Awards 2009 (ausführlicher engl. Artikel hier, Übersetzung hier). Oder an das eigens von MTV produzierte Video zu “Pow Pow” von LCD Soundsystem […]

  10. Neo666 sagt:

    Das Jack Black ein Freimaurer ist, glaube ich weniger. Ich denke eher, er wird nur benutzt.
    Ich schätze, er merkt das nicht einmal. Uff, die Informationen erschlagen einen! Ansonsten ist der Artikel spitze. Danke!

  11. jules sagt:

    ich bin durch zufall auf diese seite gestoßen und auch wenn dieser thread schon alt ist, möchte ich etwas dazu sagen
    eventuell könntest du mit diesen thesen recht haben, aber das jack black das ernst meint bezweifle ich sehr stark !
    die teufelshand (oder auch unter einigen deutschen pommesgabel 😉 ) genannt ist jedeglich ein gruß in der (heavy-) metal szene und niemand nimmt das ganze ernst ! mag sein das es metalgruppen gab und gibt die satanistische züge haben und den teufel „anbeten“ aber nicht immer wird das ernst genommen und ist teilweise nur show
    so wie bei jack black ! er is einfach nur ein heavy metal fan und sänger (;
    ich mache auch diesen gruß und glaube weder an gott oder den teufel – auch wenn ich mit diesen shows und zeichen aufgewachsen bin (;

    • sieleben sagt:

      Deine „Pommesgabel“ hat aber einen Ursprung, der viel, viel älter ist, als ein Gruß in der Metal-Szene. Bevor Ronny James Dio die Teufelshand als „Gruß“ etabliert hatte, existierte dieses Zeichen bereits seit Jahrtausenden. Es wurde, je nachdem, als Schutz bzw. Angriffszeichen im Bereich der Mystik und Magie verwendet.

      Ob „Jack Black“ das nun erst meint, oder nicht, ist nicht wichtig. Wichtig ist, dass die MTV-Awards GEFÜLLT waren mit okkulten Symbolen und Riten. Wichtig hierbei ist doch das Gesamtbild dieses Auftrittes und nicht nur kleine Teilaspekte. Wäre das „Teufelsgebet“ von Jack Black die einzige Sache gewesen, hätte man es ja als „Spaß“ oder „Show“ abtun können. Aber nicht, wenn die ganze Veranstaltung ein okkultes Machwerk war.

      Dass uralte Symbole in die Populärkultur übernommen werden, ist Absicht. Die Wirkungskraft von Symbolen verändert sich nicht, nur weil man ihnen eine neue, oberflächliche Bedeutung zumisst. Symbole und Zeichen, die über Jahrtausende Teil verschiedenster Kulturen gewesen sind, sprechen tiefenpsychologische Archetypen in unserem Unbewussten an und nehmen so Einfluss. Deshalb finden sich immer wieder uralte Symbole, wie die Todesrune (Peace-Zeichen), das Swastika (Hakenkreuz), Dreiecke (Pyramide, Davidstern usw.), Stern (Pentagram) usw. usw. in unserem täglichen Leben wieder.

      Hier muss man sich eben mal informieren und die Hintergründe betrachten….

    • David sagt:

      http://www.whale.to/b/hand.html#Film

      Dann Schau dich mal ein wenig um 😉

      Auch unter dem hauptlink

      http://www.whale.to

      Möge der Herr Jesus Christus dir Gnade schenken:

      Auf das deine Augen sehend werden.

  12. Dr.Peter Enis sagt:

    Scheiße ich hatte das hier anfangs echt für eine gute und aufgeklärte Seite gehalten aber ganz ehrlich Leute niemand kann Religion oder gar Okkultismus ernstnehmen.

    „Möge der Herr Jesus Christus dir Gnade schenken:

    Auf das deine Augen sehend werden.“

    XD Ich Lach mich tot.

    Wenn ihr was satanisches haben wollt nehmt doch nicht Jack Black sondern was richtiges wie Deciede oder Vital Remains.

    Damit schöen Grüße und zum Abschied

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s