Der Überwachungshase für Jedermann

Veröffentlicht: Mai 9, 2011 von sieleben in Überwachungsstaat

Heute Morgen ist mir etwas über den Weg gelaufen, was ich euch nicht vorenthalten möchte. Lehnt euch einfach mal zurück, dreht eure Boxen auf und schaut euch das folgende Werbevideo der Firma „Mindscape“ zu ihrem neusten Produkt, was unser Leben sicherlich revolutionieren wird. Ich will nicht zu viel verraten, schaut es euch einfach erstmal selber an.

In tollen Design, was uns sehr an die Apple-Elektronika wie I-Pods oder Macbooks erinnert, kommt hier der erste „Smart Hase“ auf den Markt, der unser Leben 24 Stunden am Tag überwachen kann. Er hat ein Mikrophon, einen RFID-Chip, eine Kamera und ist natürlich über Telefon und Internet vernetzt. Alles was man braucht, um sein Leben der Öffentlichkeit preis zu geben.

Im Video wird das natürlich auf marketingtechnisch hohem Niveau verkauft. Es werden die Bedürfnisse der Konsumenten angesprochen, wie Beschützerinstinkt (die berufstätige Mutter weiß immer, wann ihr Sohnemann nach hause kommt), Kommunikation (das Pärchen kann immer in Kontakt treten, während ein Partner im Ausbeuterbetrieb schuftet), Sicherheit (es können Fotos gemacht werden, so dass die Eltern sehen, dass alles mit rechten Dingen zugeht), Unterhaltung (man kann zig sinnfreie „Apps“ und Mp3 auf das Gerät laden) und viele weitere Funktionen, die unser Leben radikal verschlimmbessern sollen.

Wäre dies nicht schon genug Stoff, um auf „Hasenjagd“ zu gehen, präsentiert das Unternehmen das Video noch mit allerlei okkulter Symbolik und einem derart augenscheinlichen Hintergrundlied, dass ich wirklich überlegt habe, ob es nicht eine Satire sei. Aber nein… Es ist keine Satire. Es ist ernst gemeint. Deutlich kann man es nicht mehr machen.

Hier mal der Text zu dem Lied, das im Hintergrund läuft:

Gonna take my photo out
Gonna show I”m a real good scout
Is this what we’ve become?
To prove that I am one of you?

Gonna put my finger tip
in the ink
so when I sin you will know it
and everybody else

All of the time
you better get back in line
’cause if you don’t
you know there’s hell to pay

Gonna let you feel me up
haven’t you had enough?
Do what I am told
stand inside the fold

Gonna let you question me,
turn around and say I’m free
But I’ve done nothing wrong
except writing this song

All of the time
you better get back in line
’cause if you don’t
you know there’s hell to pay

Don’t try to fight it
or try to stand apart
And don’t think that you’re different
’cause you’re not

Gonna do everything you say
Shut my eyes look the other way
as you blatantly
take my life away from me

Gonna follow the rules you made for me
Gonna like the music you play for me
If you say I gotta be home by ten, I will

Gonna eat the food you sell to me
Gonna watch TV you air for me
Don’t you worry about me
I’m under control

All of the time
you better get back in line
’cause if you don’t
you know there’s hell to pay

Don’t try to fight it
or try to stand apart
And don’t think that you’re different
’cause you’re not

Gonna do everything you say
Shut my eyes look the other way
as you balatantly
take my life away from me

Da fehlen einem doch wirklich die Worte, oder? Dieses Liedchen ist eine Beschreibung des Lebens im Überwachungsstaat. Es wird ja nicht mal versteckt, nein. Es steht alles offen und deutlich da. Es gibt daran nichts zu „interpretieren“.  Es ist die Darstellung des absolut kontrollierten Lebens, dass die Weltregierung für uns geplant hat. Sie versuchen es ja gar nicht mehr zu verstecken, sondern zeigen es uns und es gibt noch Tausender Idioten, die es noch IMMER noch verstanden haben?! Diese Idioten bewerben den NWO-Hasen auch noch mit natürlich dem Handzeichen, was genau an diese Stelle passt. Deutlicher KANN man es nicht mehr machen. Die Teufelshörner werden stolz präsentiert! Wir finden es total „kewl“ im Überwachungsstaat zu leben. Jihaaa auf in den Untergang….

Nach den letzten Datenskandalen von Tomtom (hat Bewegungsprofile erstellt und verkauft), Apple (Smartphones, die Bewegungsprofile erstellen, selbstständig Fotos machen können etc.) und Facebook müsste doch langsam klar sein, in welche Richtung das Ganze läuft. Es geht darum uns allen einen RFID Chip zu verpassen, sowie unser Leben völlig durchsichtig zu machen, damit wir absolut kontrollierbar sind und jeglicher Widerstand gegen die Pläne der NWO im Keim erstickt werden können. Da man diese Pläne bisher nicht einfach so offen aussprechen konnte, gewöhnte man die Menschen langsam aber sicher an den totalen Überwachungsstaat.

Anfangs bietet man solche Dienste als freiwillig an; soziale Netzwerke waren der Vorreiter. Jeder kann selbst entscheiden, ob er sein Leben im Internet preis geben will. Letztlich tun es aber sehr viele, was zu einem Schneeballeffekt führt. Die Wenigsten sind sich nicht darüber im Klaren, welches Ziel mit sozialen Netzwerken verfolgt werden. Es geht darum die Leute daran zu gewöhnen ihre persönlichsten Informationen im Netz zu veröffentlichen.

Im nächsten Schritt werden Überwachungsfunktionen in allen möglichen Gerätschaften und Anwendungen implementiert. Das ist ein schleichender Prozess, bei dem immer wieder Grenzen ausgelotet werden. Apple zum Beispiel tut heute so, als wäre ihre Datensammelaktion der I-Phones „Zufall“ gewesen. Also bitte? Ein Multi-Milliarden  Dollar Produkt, in das Jahre der Entwicklung gesteckt wurden, sammelt „zufällig“ die Bewegungsprofile seiner Anwender? Na klar…
Ähnliches passiert auch bei Facebook und anderen sozialen Netzwerken. Man geht immer einen Schritt weiter und gewöhnt die Leute, langsam aber sicher, daran. Auch vor Fernsehern und Videospielekonsolen machen sie nicht halt. Das (allsehende) Auge im Wohnzimmer ist schon in vielen Haushalten zum Alltag geworden.

Im nächsten Schritt wird die Überwachung zum Gesetz. Der neue Personalausweis verfügt ebenfalls über einen RFID Chip mit dem wir geortet werden können. Nun wird es langsam ernst, da sich der Staat offen zur Überwachung bekennt. Schon längst werden Konten überwacht, Geldtransfers gespeichert, unsere Telefonate und Computerverbindungen mitgeschnitten und gespeichert.

Der letzte Schritt ist dann die totale Überwachung. Man wird Bargeld aus dem Verkehr ziehen und alles nur noch elektronisch abwickeln. Den Chip sollen wir in die Hand eingepflanz bekommen und wenn wir Stress machen, schalten sie ihn einfach ab. Kein Geld, keine Identität, kein Leben….

Aber naja, so lange ein süßer Hase der Überbringer der Nachrichten ist, müssen wir uns ja keine Sorgen machen. Folge dem weißen Kaninchen….

Kommentare
  1. diedaoben sagt:

    Folge dem weissen Kaninchen, Neo….

  2. Die Wahrheit sagt:

    Im Prinzip wie schon angesprochen nichts neues.

    Der Skandal vom IPhone hat ja schon zum nachdenken angeregt. Angeregt schon.. nur kenne ich niemanden der deswegen sein IPhone verkauft/entsorgt hat. Es wird weiter munter drauf los gekauft. Auch das PlayStation Netzwerk wurde ja geknackt. Mittlerweile dürfte sich zu jedem Bürger irgendwas auf geheimen Datenbanken finden lassen.

    Facebook ist aber ua. das härteste. Ich sage NICHT, dass Facebook eine bescheuerte Idee ist. Man kann hier prima kostenlos mit Freunden schreiben, wann man zb. ins Kino geht (Und ich bezweifle, das alle Nachrichten etc gespeichert werden..). Allerdings gibt es so Pappnasen, die doch tatsächlich ihr gesamtes Leben dort preisgeben.
    Teilweise habe ich schon Leute gefunden, deren Adresse OFFEN für JEDEN auf Facebook zu finden war. Facebook ist ok, solange man die Gefahren kennt, und nur ein leeres Profil hat.

    Und was soll man zu der Karotte groß sagen? Ich glaube kaum das sich dieser Hase hier in Europa durchsetzten wird. Dafür finden die „großen“ andere Mittel und Wege. Siehe IPhone.

  3. austark sagt:

    Was für mich eine noch größere Gefahr bei dem ganzen ist, ist dass das ein Hase ist – Kinder finden das lustig und alle wollen einen haben dann sagen die Eltern: OK
    Und ein Vorteil ist für die Eltern ja auch dabei: Unzwar ihr Kind im Auge zu behalten
    Wo es doch „da draußen“ so gefährlich ist (Die Medien berichten über Vergewaltigung und Missbrauch, neulich erst: ein kranker Psychopat ist aus dem Gefängnis ausgebrochen)
    Alles was hier überzeigen soll ist die Form eines Hasen, eigentlich würde dieses Teil aussehen wie eine Kamera, aber da es ein Hase ist, muss es ja nicht so schlimm sein – von wegen!
    Ich danke dir sehr für deinen Beitrag – und ich muss ganz ehrlich gestehen: ohne deinen hinweis hätte ich nicht aus den songtext geachtet! Und man sieht ja im Spot, dass facebook bei den „appz“ schon dabei ist, also besteht auf jeden fall eine gefahr, dass facebook uns überwacht (meiner meinung nach also sehr wahrscheinlich)
    Ich warte nurnoch bis die medien den hasen hier als „zukunft“ präsentieren

    Ich glaube aber nicht, dass das so leicht durchzudrücken ist, man sehe sich die ganzen negativen Kommentare und bewertungen auf youtube zu dem video an – dennoch: es gibt immernoch leute im tiefschlaf und die gilt es aufzuwecken, und das wird immer einfacher da es ja immer und immer offensichtlicher wird
    Liebe Grüße austark

  4. Amed sagt:

    Wie sagt man so schön : Frechheit siegt !!
    Leider ist dies auch so ein Fall, in dem Lied wird direkt und unverblümt gesagt,wo das Ganze hinführen soll !Offensichtlicher geht es nicht,aber dadurch werden die Leute auch nicht von ihrer Blindheit befreit.

  5. johnny sagt:

    Halli hallo Allerseits,

    ich habe eine Frage die mich seit par Tagen beschäftigt. Und zwar die Illuminaten sind ja eine Geheimorganisation und handeln wie der namen schon sagt im Geheimen. Wenn die wirklich so geheim handeln wollen warum hinterlassen sie überall Ihre Zeichen? Also jeder der sich damit auskennt, der erkennt diese doch außer die unwissenden. Also wieso hinterlassen sie überall ihr symbol und ihre rituale? Im koran steht

  6. pit sagt:

    Hallo Zusammen

    Danke für deinen Beitrag. Nur abschliessend verwirrt mich eins….. wenn du gegen Kontrolle bist, wieso kann man sich den untern über den eigenen Facebookaccount anmelden? Man hinterlässt dadurch Spuren , Facebook kann eine Statistik erstellen , wieviele Nutzer sich auf deiner Seite angemeldet haben. Gegen Kontrolle und doch kontrollieren lassen ?

    Danke und macht weiter so.

    XY

    • sieleben sagt:

      Hallo Pit,

      Das ist ein Feature von WordPress, das man nutzen kann, oder eben nicht. Ich nutze Facebook nicht und kann jedem nur abraten es zu tun, Allerdings bietet WordPress eben eine Funktion an, um Beiträge von Blogs auf facebook zu verlinken. Es steht ja jedem zu dies zu tun, oder eben zu lassen,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s