Die Wahrheit über Fluor

Veröffentlicht: Oktober 9, 2010 von Sielebenadmin in Gifte in Lebensmitteln
Schlagwörter:, , ,

Offiziellen Behauptungen zufolge soll eine Fluoridisierung die Zähne härten, so dass diese gegen zuckrige Angriffe immun sind. Doch diese Behauptung – wie auch die Unschädlichkeit von Fluorid – ist in unabhängigen wissenschaftlichen Studien nicht zweifelsfrei bewiesen worden. Ist Karies überhaupt auf einen Fluormangel zurückzuführen? Welche Methoden gibt es, um Zähne zu schützen, und die darüber hinaus auch noch unbedenklich, effektiv und frei von Risiken und Nebenwirkungen sind?

Flour
Es gibt kaum eine Zahnpaste in der Fluorid nicht als Zusatzstoff deklariert wird.

 

Traue keiner Statistik, die du nicht selbst manipuliert hast!

Zwar müssen zahlreiche „wissenschaftliche Studien“ und Statistiken als „Beweise“ für die angebliche Wirksamkeit von Fluorid herhalten, die meisten davon sind allerdings „so repräsentativ“, dass es der amerikanische Berufsstatistiker und Mathematiker Dr. Arnold einst folgendermaßen auf den Punkt brachte:
„Die von den Befürwortern der Kariesprophylaxe mit Fluorid vorgelegten Erfolgsstatistiken verwende ich in meinen Vorlesungen als Anschauungsmaterial dafür, wie Statistiken auf keinen Fall gemacht werden dürfen.“

Fluoride sind in der Tat wirksam – doch härten sie leider nicht nur die Zähne, sondern lösen vor allem verschiedene Symptome aus (bzw. verschlimmern sie), gegen die Karies noch harmlos anmutet.

Diese Symptome gleichen denjenigen der heutigen Zivilisationskrankheiten haargenau:

Quelle: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/fluorid.html

 

Einige Wissenschaftler sagen, wer über einen längeren Zeitraum Fluorid auch in kleinen Mengen zu sich nimmt, wird nie wieder der Gleiche sein. Fluorid finden Sie in Ihrer Zahnpasta. Es ist heutzutage ungeheuer schwer, eine Zahnpasta zu kaufen, die kein Fluorid enthält. Es wird uns eingebläut, Fluorid sei gut für unsere Zähne.

Das mag zwar richtig sein, aber Fluorid ist hochgiftig für unseren Körper, besonders für unser Gehirn. Mit Fluorid hat die CIA vor Jahren als Psychodroge experimentiert, um Leute ruhig und passiv zu machen. So dass diese verstärkt eine Obrigkeit akzeptieren und dieser treu folgen.

Fluorid macht Sie im wahrsten Sinne des Wortes dumm. Sie verlieren Ihren inneren Pepp. Sie verlieren Ihre Aggressivität, sich gegen Dinge zu wehren, die Ihnen andere Menschen und die Regierung auferlegen wollen. Für mich ist die Tatsache, dass Fluorid in fast jeder Zahnpasta vorhanden ist, ein Indiz, dass man versucht, die Bevölkerung mit chemischen Kampfstoffen dumm und passiv zu halten, damit sie alles akzeptiert, was man ihr sagt.

Wenn Sie sich abends die Zähne putzen, haben Sie danach meistens noch diesen leichten Geschmack von Zahnpasta im Mund. Es ist schwierig, die gesamte Zahnpasta aus den Zahnzwischenräumen komplett heraus zu spülen. Die meisten Menschen machen das nicht. Sie gehen mit dem Zahnpastageschmack schlafen und am nächsten Morgen ist der Geschmack weg. Wo ist die Zahnpasta hingegangen, während Sie geschlafen haben? Genau, sie ist in Ihrem Körper und damit das ganze Fluorid, das in der Zahnpasta steckt.

Das führt dazu, dass besonders Ihre Zirbeldrüse im Gehirn durch Fluorid in seiner Funktionalität gehemmt wird. Sie selber sollten jetzt entscheiden, ob Sie länger Fluorid in Ihrem Körper haben wollen und sich selber damit vergiften wollen. Wenn Sie eine Zahnpasta suchen, die kein Fluorid enthält, ist das „Ajona“. Das ist eine kleine rote Zahnpasta, die kein Fluorid enthält.

Einige schlaue Politiker und Wissenschaftler sind der Meinung, man müsse sogar das Trinkwasser fluorieren. In den USA wird Fluorid in das Trinkwasser gegeben, mit der Begründung, es wäre gut für die Zähne… Hallo? Geht`s noch? Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber wenn ich so etwas höre gehen alle Alarmglocken bei mir an. Und sogar im europäischen Raum soll die des Trinkwassers fluoriert werden. So sieht es auf jedenfalls der Codex Alimentarius vor, der am 1. Januar 2010 in Kraft getreten ist.

Wenn Sie sauberes Trinkwasser haben möchten, brauchen Sie eine Umkehrosmose-Trinkwasseranlage. Diese kostet ungefähr 150 EUR. Sie erhalten eine hier. Sie ersparen sich nicht nur das lästige Flaschenschleppen und die Kosten dafür, sondern Sie haben das reinste Wasser was Sie bekommen können. Diese Mehrstufigen Filter filter ALLES, wirklich ALLES raus. Mein Appell – hüten Sie sich vor Fluorid! Sie verlieren Ihren inneren Pepp und Ihre Persönlichkeit, wenn Sie sich mit dieser Chemikalie belasten.   by Christofer M.

Quelle: http://www.giftig.me/

Selbst Wikipedia weiß folgendes über Fluorid zu berichten:

Fluor und viele Fluorverbindungen sind für den Menschen und andere Lebewesen sehr giftig, die letale Dosis (LC50, eine Stunde) beträgt bei elementarem Fluor 185 ppm[29]. Eine akute Fluorvergiftung äußert sich je nachdem, über welchen Weg das Fluor in den Körper gelangt ist, mit unterschiedlichen Beschwerden. Elementares Fluor wirkt auf Lunge, Haut und besonders auf die Augen stark verbrennend und verätzend. Schon bei einem fünfminütigen Kontakt mit 25 ppm Fluor kommt es zu einer erheblichen Reizung der Augen. Gleichzeitig entsteht durch Reaktion mit Wasser der ebenfalls giftige Fluorwasserstoff.[3] Eine gastrointestinal entstandene akute Fluorvergiftung führt zu Schleimhautverätzungen, Übelkeit, anfänglich schleimigem, später blutigem Erbrechen, unstillbarem Durst, heftigen Leibschmerzen und blutigem Durchfall. Teilweise versterben Betroffene. Eine durch die Atemluft entstandene akute Fluorvergiftung führt zu Tränenfluss, Niesen, Husten, Atemnot, Lungenödem und Tod unter Krämpfen. Eine über die Haut entstandene Fluorvergiftung hat tiefgreifende Nekrosen und schlecht heilende Ulzera zur Folge.

[..]

Die Aufnahme von mehr als 20 mg Fluorid pro Tag führt zu einer chronischen Fluorvergiftung, die auch Fluorose genannt wird. Symptome sind Husten, Auswurf, Atemnot, eine Dentalfluorose mit Veränderung von Struktur und Farbe des Zahnschmelzes, eine Fluorosteopathie und teilweise eine Fluorokachexie. Die Fluorosteopathie führt durch Vermehrung des Knochengewebes zu Elastizitätsverlust und erhöhten Knochenbrüchigkeit (Osteosklerose) bis hin zum völligen Versteifen von Gelenken oder gar der Wirbelsäule.[28] Da gleichzeitig mit Hilfe hoher Fluoriddosen das Knochenwachstum stimuliert werden kann, verwendet man Fluoride zur Behandlung verschiedener Formen der Osteoporose.[28] Daneben gibt es Vermutungen, dass die Anwendung auch niedrig konzentrierter Fluorsalze und -verbindungen Krebs verursachen sowie das Nervensystem und weitere Organe dauerhaft schädigen können.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Fluor

Aha, und damit putzen wir uns also täglich die Zähne?


Kommentare
  1. wirlebenauch sagt:

    Also das Thema ist wirklich sehr ernst, und ich empfehle jedem darauf zu achten, was er/sie zu sich nimmt!!

    Es ist leider wirklich sehr schwer an z.B. Zahncreme ohne Fluorid zu kommen.
    Ich selber hab innerhalb kürzester Zeit mehrere Sorten ausprobiert.
    Unter anderem „Cruzylan“ aus der Apotheke, kostet 2,35 Euro, ist aber extrem gewöhnungsbedürftig, weil allein die Konsistenz sehr ungewohnt ist und sie nicht schäumt.
    Der nächste Versuch war dann auf Empfehlung von dem Macher der Seite „giftig.me“ mit der in Supermärkten erhältlichen „Ajona“ die aber leider große Mengen an Clycerin enthält (wie in fast allen Kosmetikas) und beim Putzen ein wasserstoffartiger Geruch ensteht, der für mich unerträglich ist. Zudem ist sie für ca.1,60 Euro/25ml sehr teuer und landet besser im Müll.
    Dem Macher der Seite habe ich diese Information auch schon geschrieben und hoffe, dass er die Empfehlung von seiner Seite streicht, zumal er auch deutlich vor Clycerinhaltigen Produkten warnt.
    Auf der Seite „dr-mauch.de“ werden allerdings sehr gute Alternativen angeboten, und ich rede nicht nur von Zahnpasta, sondern auch von Seifen, Shampoos, Tee, Reinigungsmittel usw. Alles auf natürlicher Basis.
    Es ist also wirklich schwierig, aber nicht unmöglich wieder gesund zu werden.

    Packt es an!

  2. wirlebenauch sagt:

    Dem/n Macher(n) dieser mir sehr am Herzen liegenden Seite hier möchte ich auch vorschlagen den Internetshop von Herrn Dr. Mauch (der nicht mehr in Deutschland lebt und auch nicht mehr in der deutschen Ärztekammer ist) als Link zu posten, weil ein großes Angebot an Alternativen besteht und dieser Mensch seit vielen Jahren Überzeugungsarbeit leistet genau wie wir die Menschen zum aufwachen bewegen will.

    Danke

  3. TRUTH - FIGHTER!!! sagt:

    Unglaublich wie skrupellos die Elite vorgeht. Und was den Codex – Alimentarius angeht, da kommt auch noch „schönes“ auf uns zu, Stichwort GEN – FOOD, mjamjamjam…

    Wenn man nur bedenkt dass, das „Essen“ (vielmehr Fraß) bei MC D. nicht verschimmelt, dann kann man sich JA denken was für Möglichkeiten die Nahrungsmittel – Industrie in petto hat…

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/hamburger-mc-donalds-ia.html

    (Die Seite hat zwar als Logo das All seeing Eye, aber die Informationen sind mMn trotzdem richtig)

    Und nicht zu vergessen, das Wasser aus den Flaschen (PET). Das fluorisiert, u. chloriert ist, vom Plastikgehalt in den PET – Flaschen zu schweigen…

    Life is a Bitch!!!

  4. diedaoben sagt:

    Ein bisschen „Werbung“ für weitere flouridfreie Zahnpasten:

    http://www.lavera.de/basissensitivzahncreme0.html?L=0
    http://www.weleda.de/Naturkosmetik/Koerperpflege/ZahnundMundpflege/SoleZahncreme.html

    Beide schäumen auch nicht beim Zähneputzen (zumindest deutlich weniger als herkömmliche)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s