Im Oktober beginnt die richtige Krise!

Veröffentlicht: Oktober 2, 2010 von Sielebenadmin in Einführung, Allgemeines und Ankündigungen

Bisher war alles ein Vorgeplänkel. Ein Musiker würde sagen, ein Vorspiel. Ein Dramatiker würde sagen, eine Einleitung. Im Oktober beginnt die richtige Krise! So, als würdest du in einem Auto sitzen und spüren, wie der Turbo zuschaltet …

Die Nachrichten der letzten Wochen waren extrem besorgniserregend. Und doch fanden diese kaum den Weg in die Systemmedien, die Kritiker spöttisch die 3-Affenmedien nennen (nix hören, nix sehen, nix reden …). Doch wer Informationen suchte, fand diese auch. Die Krise scheint jetzt eine neue Dynamik bekommen zu haben.

In Deutschland beispielsweise, versuchen Politiker mit Krieg gegen das eigene Volk ihre Vorhaben durchzubringen (Stuttgart 21). Das Volk darf nur mehr bezahlen, seine Meinung ist vollkommen egal und wird mit Polizei, Wasserwerfern und möglichst viel Gewalt pervertiert. Schlimm und beängstigend, in welcher Zeit wir gelandet sind! Doch auch das ist nur ein Vorgeschmack dessen, was kommen wird …

Immer öfter wird die Bedrohung von Volksaufständen, Unruhen und Bürgerkriegen in Verbindung mit dem Versagen der Politik und mit dem Vertrauensverlust in Politiker gebracht. Die Sozialstaaten sind am Ende, nur zugeben traut es sich niemand.

Trotzdem bringen die Medien die seltsamen Konjukturaufschwungsgeschichten und die unglaublichen Die-Krise-ist-vorbei-Stories. Irgendwie kann man ihnen kaum glauben, wenn man weiss, dass das Zahlenmaterial weitgehend falsch ist.

Die Eurozone beginnt langsam aber sicher auseinanderzubrechen. Irland, Portugal und bald auch Spanien folgen dem „guten“ Beispiel Griechenlands. In Griechenland selbst geht es immer schneller abwärts. Die Mittelschicht ist bald vollkommen ausgerottet, die Reichen ziehen massenhaft Kapital ab, immer mehr internationale Konzerne überdenken ihr Griechenland-Engagement und der Staat versucht aus den Bürgern den letzten „Saft“ rauszupressen. Der Tourismus war in diesem Sommer auch nicht die Offenbarung und der Winter wird verdammt kalt!

Die meisten europäischen Staaten sind völlig überschuldet. Sparprogramme werden entworfen, die allerdings der nationalen Wirtschaft den Lebensnerv abtrennen und soziale Unruhen provozieren. Schulden werden und können auch nicht zurück bezahlt werden, trotzdem werden immer mehr aufgenommen. Irland zB. hat heuer eine 32%ige Budgetüberschreitung! Die von der EU als oberste Grenze definierten 3% werden von fast keinem Eu-Staat eingehalten werden können!

Die EU wiederum baut sich als volks- und realitätsfremdes Regime mit totalitären Tendenzen auf. EUDSSR wäre wohl der angebrachtere Name dieses bürokratischen Monsters, das nationale und völkische Traditionen und Eigenheiten völlig unterdrücken möchte, zugunsten eines gesichtlosen, uniformen und kritiklosen europäischen Volkes. Kennst du diese Machthaberer, die uns regieren wollen? Fast niemand kennt sie, sie sind aus den Dunstkreisen der mächtigen Lobbys hochgekommen. Sie machen sich über derzeit irrelevante Dinge mehr Gedanken als über mögliche Lösungen der aktuellen Situation (neutrale Zigarettenpackungen, Energiesparlampen, etc.). Eine gefährliche Institution, welche gegen das europäische Volk gerichtet ist und durch Selbstherrlichkeit und Selbstüberschätzung brilliert. Es dauert nicht mehr lange und das Volk wird erkennen, welchen Verrätern und Diktatoren es aufgesessen ist!

Erst jetzt bekommen wir einen kleinen Einblick was Anfang Mai d.J. wirklich gelaufen ist und wie knapp es tatsächlich war. Offensichtlich war Deutschland tatsächlich kurz vor dem Austritt aus der Eurozone und musste mit entsprechenden Argumenten davon abgehalten werden und bei der skurillen 750-Euromilliarden-Aktion mitmachen, sonst wäre damals ziemlich alles den Bach runtergegangen.

Auch aus dem Land der „unbegrenzten Möglichkeiten“ kommen kaum zu glaubende Zahlen und Fakten. Jetzt genügt es nicht mehr nur weitere Milliarden zu drucken. Die USA ist angeschlagen. Mehr als 15% aller US-Bürger benötigen Lebensmittelmarken. Die Mittelschicht stirbt rasant, extreme Armut befällt massenhaft Menschen, die kurz vorher noch im Berufsleben standen und gut verdienten. Die Arbeitslosigkeit steigt dramatisch. Die Immobilienkrise droht nochmals auszuarten und noch mehr Banken kollabieren zu lassen. Und dem Dow Jones wird auch nicht eine gute Gesundheit zugestanden. Ein Börsencrash, nicht nur an der Wall Street, wird von Experten prognostiziert – ein gewaltiger Börsencrash! Weiters gelten Viele US-Bundesstaaten als Pleite, ebenso viele grosse Städte.

Ausserdem wird derzeit – für meine Meinung – zuviel von Terrorgefahr, Terroranschläge und verhinderte Terroranschläge gesprochen. Muss der Angstlevel in der Bevölkerung wieder gehoben werden? Oder rechnet man (oder weiss man) von einem realen Terroranschlag? … False Flag a la 9/11? Möglich, Obama benötigt jetzt jede Hilfe, auch einen Terroranschlag. Denn dann kann der Staat wieder den Beschützer spielen! Wer wird diesmal beschuldigt werden? Osama bin Ladin wohl nicht mehr, oder? Bedenke, im November sind Kongresswahlen und Obama hat das Vertrauen der Amerikaner weitgehend verloren!

Selbst aus China droht Ungemach. Nicht nur, dass der Handelskrieg zwischen China und den USA voll ausgebrochen ist, scheinen sich einige Märkte zu überhitzen, allen voran der Immobilienmarkt. China kann sich nicht mehr abschotten und wird die weltweiten Verwerfungen und Tendenzen ebenso spüren.

Zuviel hat sich aufgestaut, alle bisherigen Hilfspakete, Konjunkturmilliarden und zusätzliches Gelddrucken hat keine Lösungen gebracht. Es wurden die Entwicklungen nur ein wenig gebremst oder verzögert. Irgendwann, das war sonnenklar, wenn es zu keinen grundlegenden Veränderungen kommen würde – und das war es nicht – würde die Krise wieder voll da sein und durch die starke Eigendynamik rasanter als bisher verlaufen!

Auch die Diskussionen über den sogenannten Freien Markt erübrigen sich. Den gibt es nicht mehr, es wurde zu sehr eingegriffen und manipuliert. Der Freie Markt kann sich dadurch nicht mehr selbst regeln und daher sind auch alle Prinzipien ungültig. Der Freie Markt existiert nicht mehr, weder an den Börsen, noch am Bankensektor, noch im internationalem Handel.

Der Oktober wird jener Monat, von dem wir in Zukunft sagen werden, dass die Krise so richtig begonnen hat.

Quelle: http://schnittpunkt2012.blogspot.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s