Die Wahrheit ist ne Zwiebel – Teil II oder die Wahrheit über die Taliban

Veröffentlicht: September 16, 2010 von Sielebenadmin in Die Wahrheit ist ne Zwiebel Teil I+II, NWO
Schlagwörter:, , ,

Wir sollten niemals aus den Augen verlieren, dass der Weg zur Tyrannei mit der Zerstörung der Wahrheit beginnt.

— Bill Clinton

Wie auch im ersten Artikel – Die Wahrheit ist ne Zwiebel – möchten wir unsere Reise in die Philosophie von Wahrheit und Lüge weiterführen. Wir werden zwar immer noch nicht beantworten können was Wahrheit nun eigentlich ist, aber zumindest können wir gute Werkzeuge liefern, um der Wahrheit ein Stück näher zu kommen.

Da die Wahrheit genauso vielschichtig ist, wie eine Zwiebel möchte ich mit einem Beispiel zur Vielschichtigkeit beginnen. Dieses Beispiel wird häufig in der Wahrheitsbewegung gebracht und ist hinlänglich bekannt: Die Wahrheit über die Taliban

Wie wir alle wissen, waren die Taliban ursprünglich ein Projekt des CIA. In dem Interview – „How Jimmy Carter and I Started the Mujahideen“ (hier) aus dem Jahre 1998 erklärt Zbigniew Brzezinski wie die Taliban ursprünglich von den US-Geheimdiesten gegründet wurden, um gegen das kommunistische Russland zu kämpfen. Brzezinski gilt, neben Henry Kissinger, als „graue Eminenz“ der US Außenpolitik und ist natürlich Mitglied aller offiziellen Organe der NWO, wie des Council of Foreign Relations, der Trilatterale Kommission und den Bilderbergern. Er war damit maßgeblich an der Richtung der US- Weltpolitik in den letzten 40 Jahren beteileigt. Außerdem war er Sicherheitsberater des US-Präsidenten Jimmy Carter und ist derzeit außenpolitischer Berater vom amtierenden US-Präsident Obama.

Brzezinski rechtfertigt seine Taten von damals immer wieder mit dem Hinweis auf die russische Bedrohung. Er argumentiert, dass die Taliban – die damals noch Mujahedin hießen – als Werkzeug gebraucht wurden, um die UdSSr aufzuhalten.

Wie absurd diese Behauptung ist, ergibt sich aus der Tatsache, dass die Mujahedin damals ein zusammengewürfelter Haufen von islamischen Extremisten waren. Sie hatten zwar Kampfeswillen, aber keinerlei Ausrüstung, geschweidedenn Ausbildung. Nun kam das CIA ins Spiel, das derartige Guerilla-Aufbau Missionen bereits mehrfach durchgeführt hat und gab den Afghanen, was sie benötigen: Das Wissen um Guerillataktiken, Waffen, Ausrüstung, Bombenbauanleitungen und Strukturen. Hierbei wird Obama Bin Laden ihr bester Mann und selbst zum CIA-Agenten ausgebildet.

Das augenscheinliche Ziel war es, die imperialistischen Bestrebungen der UdSSR aufzuhalten. Deshalb unterstützte man „Freiheitskämpfer“, die sich gegen die Besatzung durch die Russen wehrten. Allerdings ist die Geschichte nicht so einfach. Brzezinski führt das in seinem Interview aus und erklärt, dass man im Grunde Russland lediglich in einen Krieg hineinziehen wollte. Es ging also nicht um kommunistische Machtbestrebungen in Afghanistan, sondern darum der UdSSR einen Schlag zu versetzen; eben ihnen ihr eigenes Vietnam zu geben.

Heutzutage ist das relativ bekannt und wird auch gar nicht mehr von offizieller Seite abgestritten. Man gesteht allerdings den „Fehler“ ein, den „islamischen Terrorismus“ unterschätzt zu haben. Persönlich halte ich das allerdings für absoluten Unsinn. Wie ich in meinem Artikel Die Islamisierungs-Agenda, Illuminaten und die NWO-Doktrin… bereits ausgelegt habe, war seit langem bekannt, wie der Islam funktioniert. Der CIA hat ja gerade deshalb die Mujahedin ausgewählt, um Guerillas zu werden, die gegen die Russen kämpfen konnte. Viel wahrscheinlicher ist doch, dass diese Gruppe absichtlich dort installiert wurde, um Jahre später die Früchte der damaligen Arbeit ernten zu können. Der Plan, den 3. Weltkrieg aus dem Konflikt zwischen westlicher und islamischer Welt heraus zu provozieren, stand ja schon im 19. Jahrundert. Dafür musste man ja überhaupt mal eine „islamische Bedrohung“ erschaffen, die es heute zu bekämpfen gilt.

Diese „islamische Bedrohung“ sind heute die Taliban. Ihren heroischen Anstrich als Freiheitskämpfer gegen die Besatzer haben sie natürlich durch das Umschwenken der US-Politik verloren. Heute sind sie als „Terroristen“, „Achse des Bösen“ und „Feinde der Demokratie“ bekannt. Aber das waren sie doch auch schon früher, oder nicht? Der CIA und die US-Regierung wussten doch schon 20 Jahre VOR dem 11.September, wie diese „Freiheitskämpfer“ ticken und dennoch hat man sie nicht nur unterstützt, sondern aufgebaut! So schnell kann also die „Wahrheit“ verändert werden. Auch damals haben die Afghanen Heroin im großen Maßstab hergestellt, Frauen unterdrückt und jegliche demokratischen Bemühungen verboten. Das war den USA aber damals egal, da man die Afghanen ja als Werkzeug nutzen musste.

Nun kommen wir eben mal zurück zur „Wahrheit“. Was ist nun hier „wahr“?

Der US-Öffentlichkeit wurde damals komplett verschwiegen, dass die CIA einen Ausbildungsauftrag für islamische Fundamentalisten erhielt.

In US Sicherheitskreisen wurde  erklärt, dass diese Aktion den „UdSSR Vormarsch in Vorder- Asien“ aufhalten soll.

In internen Kreisen wusste man allerdings, dass die UdSSR überhaupt keine Ambitionen in Afghanistan hatten. Man wollte die UdSSR in einen Krieg zwingen, weil man ihnen vorgaukelte, dass die USA dort eine größere Sache aufzieht und die Kommunisten dementsprechend reagieren mussten.

Ich sage nun, dass es NOCH eine tiefere Ebene gab. Diese war mit dem Plan über den 3.Weltkrieg vertraut und musste eine islamische Bedrohung schaffen, der man 20 Jahre später den Anschlag auf das World Trade Center in die Schuhe schieben kann und gegen die man dann fast 10 Jahre Krieg führen konnte. Hätte man damals die Taliban nämlich nicht ausgebildet, wären sie wahrscheinlich einfach nur islamistische Ziegenhirten und Mohnbauern geblieben; aber keine islamischen Ziegenhirten und Mohnbauern mit tiefgreifenden Kenntnissen in Guerillakampf und internationalen Kontakten zum Al-Quaida Netzwerk, was ja ebenfalls ein Projekt des CIA war.

Wie wir also sehen, gab es damals schon drei Ebenen; plus meiner interpretierten Ebene, die man glauben kann, oder auch nicht. Die Öffentlichkeit wusste aber genau, von NULL Ebenen. Hätte man damals erklären müssen, was das CIA in Afghanistan macht, hätte man wohl Ebene 1 – die UdSSR aufhalten – angeboten und die Leute hätten es gefressen.

Heute wird der Öffentlichkeit auch nur eine Ebene angeboten, nämlich: Die Taliban sind verantwortlich für den 11.September und sowieso barbarisch und anti-demokratisch. Für das Engagement der Taliban beim 11.September gibt es schlichtweg keine Beweie und die anderen Punkte sind hinlänglich bekannt. Vor 20 Jahren schon waren die Taliban fundamentalistisch und anti-demokratisch….

Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass die Taliban heute ebenso als Werkzeug benutzt wurden, wie sie schon vor 20 Jahren benutzt wurden. Damals eben, um die UdSSR in einen aussichtslosen Krieg zu treiben und heute um den völkerrechtlichen Angriff auf Afghanistan zu rechtfertigen und um jemanden den 11.September in die Schuhe schieben zu können? Denk mal drüber nach…

Wie wir also in diesem Beispiel gesehen haben, ist die Wahrheit vielschichtig. Man muss sich selbst immer wieder Fragen, ob das, was man glaubt zu wissen, tatsächlich der Wahrheit nahe kommt. Selbst wir, als Wahrheitssucher, laufen täglich Gefahr die Erklärung zu akzeptieren, die uns hingeworfen wird und am besten in unser Weltbild passt. Das nennt sich „Bestätigungsfehler“ und ist ein psychologischer Prozess, den ich im dritten Teil der „Die Wahrheit ist ne Zwiebel“ – Reihe auslegen werde.

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. — André Gide

Siehe auch: Als die Terroristen noch Freiheitskämpfer waren – ASR

Kommentare
  1. Matthias Elstner sagt:

    Taliban – Faschisten. Faschisten – Taliban. Ihr Koran ist genauso eklig, wie das Buch
    „Mein Kampf“ von Adolf Hitler. Ich denke, diese Talbamn sind allesamt geistesgstört.

  2. niklas sagt:

    so war das also

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s