Jetzt wirds offiziell: Pressezensur

Veröffentlicht: Juli 23, 2010 von Sielebenadmin in Einführung, Allgemeines und Ankündigungen

Was lange währt, wird endlich gut…. die Pressezensur kommt; und das von offizieller Stelle. Völlig überrascht sind wir nun nicht, denn seit jeher war die „vierte Kraft“ im Staat lediglich ein Propagandainstrument der Mächtigen und ihrer Hintermänner.

Dass sie es aber nun so offen zugeben und staatlich legitimieren wollen, ist relativ neu. Die „erste muslimische Ministerin“ Aygül Özkan (CDU) fackelte nicht lange, nachdem sie zur Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Niedersachsen geworden ist und fordert nun die staatliche Zensur.

Natürlich wird es durch die Blume formuliert. Hier mal der Bericht aus den Oldenburger Nordwestzeitung:
Die niedersächsische Landesregierung will die Medien des Landes beim Thema Integration auf einen gemeinsamen Kurs verpflichten. Die neue Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Aygül Özkan (CDU), hat deshalb eine „Mediencharta für Niedersachsen“ entwerfen lassen.

In einem gemeinsamen Akt sollen die eingeladenen Medienvertreter am 16. August in Hannover diese sogenannte „Mediencharta Integration“ unterzeichnen und sich für die Zukunft zu entsprechender Berichterstattung verpflichten. In dem Einladungsschreiben des Ministeriums heißt es, die gemeinsame Absichtserklärung solle „öffentlichkeitswirksam“ geschehen.

Alle Unterzeichner müssen sich danach verpflichten, „den Integrationsprozess in Niedersachsen nachhaltig zu unterstützen“.

Das Ministerium verlangt, dass die Medien schriftlich erklären sollen, dass sie künftig über Sachverhalte und Herausforderungen beim Thema Integration verstärkt berichten und informieren; dabei eine kultursensible Sprache anwenden; die interkulturelle Öffnung fördern;ihre interkulturelle Kompetenz verstärken und Projekte hierfür initiieren und künftig journalistisch begleiten.

Es dürfte in Deutschland bislang einzigartig sein, dass eine Landesregierung die Medien auf gemeinsame Inhalte verpflichten will und sogar die dabei zu wählende Sprache vorschreiben möchte.

Außerdem sollen sich die Medien nach Wunsch der neuen Ministerin dahin erklären, entsprechende Projekte zu entwickeln, über die künftig zu berichten sein wird.

Die noch von Ex-Ministerpräsident Christian Wulff berufene Aygül Özkan hatte bereits einmal, noch vor ihrer Vereidigung, für Schlagzeilen gesorgt, als sie die Verbannung religiöser Symbole aus Klassenzimmern forderte, also auch das Abhängen von Kruzifixen. Sie nahm diese Äußerung nach großer Aufregung in ihrer eigenen Partei dann öffentlich zurück.

Vermutlich, um erneute Diskussionen zu vermeiden, hat sie sich diesmal Beistand für ihre neue Initiative geholt: Die Unterzeichnung durch die Medien des Landes soll von Kai Diekmann aus Berlin, Chefredakteur der Bild-Zeitung, begleitet werden!

Was heisst das nun genau? Was hier in solch schönen Worten verpackt wurde, heisst genau, dass sich die Medien nun offiziell verpflichten Fakten umzuschreiben, Informationen passend zu framen und gegebenenfalls anders auszulegen. Eben so, dass das Bild der heilen Multi-Kulti Welt aufrechterhalten wird.

Es ist eine Gleichschaltung der Presse, die von offizieller Seite beschlossen werden soll. „Gleischgeschaltete Presse“…. hatten wir das nicht schon mal irgend wann?

Wir denken nicht, das die Presse damit große Schwierigkeiten haben wird, da sie seit jeher genau das tut, was hier nun offiziel gemacht werden soll. Daher belächeln wir diesen Schritt eher, da es nun auch dem letzten Kritiker klar werden sollte: Die Presse ist NICHT frei. Sie ist ein Propagandaorgan der Mächtigen. Nicht mehr und nicht weniger. Ihre Aufgabe, die Politik und Wirtschaft kritisch zu beobachten und Informationen an die Bevölkerung weiterzugeben, erfüllt sie schon lange nicht mehr.

Gerade deshalb ist es so ungeheuer wichtig, dass sich jeder selbst informiert, so viele unterschiedliche Quellen wie möglich zu Rate zieht und sich seine eigenen Gedanken macht! Offizielle „Nachrichten“ sollte man dabei versuchen zu meiden! Wenigstens haben wir nun einen Hieb-und Stichhaltigen Beweis dafür, das wir belogen werden.

Kommentare
  1. Budich sagt:

    Hallo!
    Danke für Deine InternetSeite.
    Pressezensur leider auch in Lübben/Brandenburg
    siehe http://www.budich.org/public/wasttrm1.htm
    mfG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s